Praxisinfo und freie Therapieplätze

Schwerpunkte meiner Praxis sind psychodynamische bzw. tiefenpsychologische Therapie und Traumatherapie. Ich bin Diplom-Psychologe und approbierter Psychotherapeut. Meine Arbeit beruht auf meiner Erfahrung und meinen Aus- und Weiterbildungen in Psychoanalyse (DGPT), Traumatherapie (EMDRIA), Katathym-imaginativer Therapie (AGKB) und Paartherapie (BVPPF).

Eine Psychotherapie führe ich meist mit einem Termin in der Woche durch, seltener mit vierzehntägigen und monatlichen Terminen oder mehreren Terminen in einer Woche. In der Regel kann ein Erstgespräch zeitnah angeboten werden, bis zum Beginn einer fortlaufenden Therapie bestehen dann aber längere Wartezeiten, deren Dauer von der Tageszeit abhängt, zu der Sie regelmäßig kommen können. Für Termine nach 15 Uhr sind die Wartezeiten länger. Für die Aufnahme auf die Warteliste ist mindestens ein Erstgespräch notwendig. Kürzere Kriseninterventionen und Akuttraumabehandlungen können meist direkt angeboten werden, wenn Sie terminlich flexibel sind. Es wird auch eine Sprechstunde angeboten, in der Sie sich über mein Angebot und alternative Behandlungsmöglichkeiten informieren können.

Bei psychischen Störungen von Krankheitswert wird eine Psychotherapie in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert, wenn sie notwendig und indiziert ist und wenn in den letzten beiden Jahren keine über die Krankenkasse abgerechnet wurde. Wenn doch und bei Psychotherapien, die über 24 Sitzungen hinausgehen, entscheidet ein psychotherapeutischer Gutachter über eine Bewilligung, vor dem man nicht persönlich erscheinen muss. Der Datenschutz gegenüber der Kasse ist dabei gewährleistet. Bei privaten Krankenkassen gilt der jeweilige Versicherungsvertrag. Bei den gesetzlichen Krankenkassen und den meisten Privatkassen bin ich für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, analytische Therapie, EMDR und Autogenes Training zugelassen. Bei den gesetzlichen Unfallversicherungen und Berufsgenossenschaften bin ich für Traumatherapie zugelassen. Wenn Sie die Therapie selbst zahlen müssen oder wollen, findet die Gebührenordnung für Psychotherapeuten Anwendung.

Freie Therapieplätze am 1.8.2019:
- Akuttraumabehandlungen und kürzere Kriseninterventionen bei zeitlicher Flexibilität
- in der psychodynamischen Therapiegruppe und der Stabilisierungsgruppe ab September (Info
- eine längere Einzeltherapie ist momentan erst nach einer Wartezeit möglich

Links in blauer Farbe. Mit dem Anklicken eines externen Links verlassen Sie die Praxishomepage, für die Inhalte ist dann derjeweilige Betreiber der Homepage verantwortlich.